Am Montag, den 07.05.2018, starteten die drei fünften Klassen der Gebrüder-Ullrich-Realschule plus Maikammer-Hambach bei traumhaft schönem Wetter zu ihrer dreitägigen Klassenfahrt nach Annweiler am Trifels. Dass der erste Zug nach Landau ausfiel und alle somit erst eine ganze Stunde später am Turnerheim in Annweiler ankamen, trübte die Laune aber keineswegs – im Gegenteil, die Aufregung und Vorfreude auf die bevorstehenden drei Tage waren riesig! Am Turnerheim angekommen, konnten alle ihre Koffer in Empfang nehmen, die freundlicherweise von einem Vater einer Schülerin nach Annweiler transportiert wurden. Nach einem deftigen Mittagessen mit Cordon bleu, Rosmarinkartoffeln, Käsespätzlen und einem großen Salatbuffet bezogen die Kinder ihre Zimmer und konnten sich auf dem weitläufigen Gelände des Turnerheims austoben oder in Begleitung von zwei Lehrkräften in Annweiler ein Eis essen gehen und sich in dem freigelegten Bachlauf die Füße oder auch mehr abkühlen. Am nächsten Tag hieß es dann Lunchpakete packen und zur Burg Trifels wandern. Die herrliche Aussicht entschädigte dann für die anstrengende Wanderung, die aber alle tapfer meisterten.  Nach dem Abendessen standen Lagerfeuer mit Stockbrot und viele verschiedene andere Spiele auf dem Programm, bei dem sich alle Kinder bis zur Nachtruhe austobten. Nach so viel frischer Luft konnte man an diesem Abend auch tatsächlich von Nachtruhe sprechen. Dank eines weiteren Elternteils war der Rücktransport der Koffer bis zum Hauptbahnhof in Neustadt wieder gesichert, sodass am nächsten Vormittag jeder nur mit seinem Rucksack die Heimreise antrat. So kamen die Klassen am Mittwoch, den 09.05.2018, wieder in Neustadt an und konnten sich über das lange Wochenende ausruhen und den etwas zu kurz gekommenen Schlaf nachholen. In einem waren sich alle einig: die Klassenfahrt war spitze!